Mittwoch, 19. April 2017

Mitmach-Mittwoch #10

Hallo Leute,
heute mache ich beim Mitmach-Mittwoch mit.
Dies ist eine Aktion von der Lieben Anna von dem Blog Das Buch zum Film. Danke für die tolle Aktion. Die Anleitung und noch mehr Informationen findet ihr auf ihrer Seite.


Thema des Mitmach-Mittwoch #10:

Nicht ohne...
Heute möchte ich euch etwas mehr von mir erzählen, ohne was ich nicht Leben könnte.

...meine Familie.
Ich wüsste nicht was ich ohne meine Familie machen würde. mein Vater war und ist immer für mich da. Egal was ist oder kommt, er versucht mir immer zu helfen und unterstützt mich immer wo es geht.
Damals bevor ich Erzieherin wurde, arbeitete ich bei VW und da ging es mir garnicht gut. Ich wurde krank Seelisch und Körperlich. Egal was für eine Stellung er bei VW hatte und egal was seine Kollegen gesagt hatten. er sagte einfach zu mir: "Such dir etwas neues und dann regeln wir das bei VW." Alle anderen in meinem Umfeld meinten ziehe das durch oder du kannst doch da nicht aufhören. Doch mein Papa war für mich da und hat mich unterstützt. Auch ihm hat es am Anfang nicht gefallen, aber er wollte das beste für mich und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Sonst würde ich jetzt nicht da stehen wo ich jetzt bin.

Ohne meine Mutter könnte ich auch nicht, ein Mütterlicher Rat ist das beste was es gibt. Ich glaube ohne sie könnte ich all die komischen Männer auf dieser Welt nicht ertragen. Sie ist da wenn ich Liebeskummer habe oder einfach mal wen zum Quatschen brauche. Ich gehe auch gerne mit ihr Abends mal weg, ob ins Kino, zu einem Konzert oder einfach was essen/trinken. Sie ist einfach eine tolle Frau der man ihr alter nicht ansieht.

Dann gibt es noch meine Schwester, sie ist 7 Jahre älter und auch wenn sie mich gerne auf die Palme bringt und ärgert,
kann ich auch ohne sie nicht. Wenn mir jemand etwas böses will und sie es verhindern kann, in dem sie mich in den Schutz nimmt, dann tut sie das. sie gibt einfach acht auf mich und freut sich wenn ich sie besuche, sie würde es selten zu geben aber ich glaube sie freut sich wirklich. Auch wenn die Freude nur darin besteht das ich ihr helfe oder wir zusammen etwas unternehmen.

Wie man liest kann ich nicht ohne meine Verrückte Familie xD


...meine Mädels.
Auch ohne meine Mädels kann ich nicht. Ich habe ein paar so wundervolle Freundinnen an meiner Seite, sie sind alle etwas verrückt aber ohne sie wäre es auch langweilig. Ich mag euch einen kleinen Einblick geben.

Die eine ist Erzieherin die gerne zockt, auf Fan-Merchandise steht, auf Serien, auf Wölfe und Drachen. Wir haben immer viel Spaß zusammen, doch auch in schlimmen Zeiten stehen wir uns bei.
Nummer zwei steht auf Katzen, liebt Disney und Bücher. Wir reden über alles und auch sie ist Erzieherin. Wir verbringen meistens spontan Zeit zusammen und genießen es dann in vollen Zügen.

Nummer drei ist etwas eigen, wir sind oft Unterschiedlicher Meinung, was nicht schlimm ist, weil wir uns gegenseitig die Augen öffnen. Sie liebt Bücher so sehr wie ich, nur leider liest sie Thriller was so garnicht meines ist. Aber auch das stört uns nicht.
Die niedlichste und süßeste zum Schluss. Meine kleine Schwester (nicht Blutsverwandt aber im Herzen). Ich habe sie auf einem Fantasie treffen kennen gelernt und seit dem kann ich nicht mehr ohne sie. Ich liebe sie einfach. Sie steht auf Motorräder, auf Bücher und ihr Glaube ist Groß. Leider sehen wir uns momentan nicht so oft.

Die Reihenfolge der Benennung hat nichts zu heißen, ihr seit mir alle gleich wichtig.



Das war mein Beitrag zum Mitmach-Mittwoch ich hoffe ihr habt Spaß beim lesen und schaut doch mal bei der lieben Anna vorbei.
Ohne was könnt ihr nicht Leben? bin gespannt auf eure Kommentare.