Samstag, 3. September 2016

Amy und Sean - Forbidden Desire


Titel: Amy & Sean




Genre: Roman




Seitenzahl: 272


Preis: 9,99€ Taschenbuch, E-Book 0,99€



 
Buchrücken: 

 »Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten«
Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann, eine Villa am Strand und eine Hilfsorganisation, die sie selbst auf die Beine gestellt hat. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist.

Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie erstmals wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein.
Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen.

Meine Meinung:

Christelle Zaurrinis Schreibstil ist einfach zu lesen und gut verständlich. Sie baut ihr Buch aus zwei Sichten auf, die beide aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. Da durch das die Sichtweise wechselt wird das Buch sehr lebendig. Die Geschichte ist schön aufgebaut. Es gibt Romantik, Gewalt und etwas Erotik. Ich finde es super das Christelle aus der Geschichte keinen Erotikroman gemacht hat. Erotische Szenen werden angeschnitten aber nicht detaliert erzählt, das gefällt mir sehr. Leider haben mich zwei Sachen gestört:
zum einen das Gewalt gegenüber Frauen ein Thema ist, was aber zur Geschichte passt und sie würde Wahrscheinlich ohne wenig Sinn machen, ich lese so was aber nicht so gerne. Zum anderen das es gegen Ende sehr Dramatisch wird, ich finde diese Dramatik hätte man etwas entzerren können. mir passiert da einfach zu viel nacheinander.
Alles in allem eine sehr tolle Geschichte über die Liebe. Ich kann sie nur empfehlen, auch wenn ich etwas Kritisiert habe kann ich euch nur sagen das es eine Bezaubernde Geschichte ist. Ich kann nur sagen Christelle Zaurrini mach weiter so und schenk uns noch mehr tolle Geschichten.
Da mir einige Dinge nicht so ganz gefallen haben kann ich es nur zu 80% weiter empfehlen, da ich dieses Buch vorabgelesen habe kann ich euch auch sagen das ich echte Bücher zum anfassen schöner finde. Aber ab und zu kann man auch mal ein E-Book lesen.
Liebe Grüße
Eure Vivi