Freitag, 1. Januar 2016

Der Nanny - Ein Matthias Schweighöfer Film

Film Information:
Clemens hat kaum Zeit für seine Kinder. Er plant gerade eines der größten Bauprojekte der Stadt und die Verträge sind so gut wie unterschrieben. Lediglich ein paar letzte Mieter müssen noch ihre Wohnungen räumen und der Bau kann beginnen. Doch als Rolf seine Wohnung verliert, schwört er Rache und heuert undercover als männliche Nanny in Clemens' Haushalt an. Sein Plan: Sabotage. Da hat er die Rechnung allerdings ohne Clemens' Kinder gemacht. Die beiden haben es sich zum Ziel gesetzt, neue Nannys innerhalb kürzester Zeit aus dem Haus zu vertreiben. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht und sie zeigen bei der Wahl ihrer Waffen kein Erbarmen. So muss Rolf schmerzlich feststellen, dass Nanny sein kein einfacher Job ist und dass nun auch er zu härteren Mittel greifen muss. Doch während er versucht, seine Wohnung und Heim zu retten, entsteht aus seiner Sabotage mehr und mehr eine neue Familie.

Meine Meinung:


Dieser Film zeigt wie viele Ideen sich Kinder und Jugendliche einfallen lassen, um Dinge zu ändern die ihnen nicht gefallen.
Es ist ein gelungener Film mit alt bekannten Schauspielern, die oft bei Filmen von Matthias Schweighöfer mitwirken, es sind aber auch ein paar neue Gesichter zusehen. Die Thematik des Films ist super gewählt, weil viele Eltern kaum noch Zeit für ihre Kinder haben und das ist gar nicht gut.
Durch diesen Film wird deutlich wie wichtig Zeit mit der Familie ist und was passieren kann wenn man keine zeit für die Familie hat.

Alles im allen ist es ein gelungener Film und für jeden Matthias Schweighöfer Fan ein muss. Ich empfehle ihn 100% weiter.

Liebe Grüße
Vivi